spacer
aktuellesbildungsangebote
spacer
   
 
Sek I


Sek II


Wettbewerbe

Europaschule

Partnerschulen

Betriebspraktikum
im Ausland

Comenius

Europa-
veranstaltungen


MINT EC-Schule

Ganztagsschule

Schulkultur


Inklusive Schule

 

 


Comenius-Projekt 2013-2015: Orbis pictus

 

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser, die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

 

Bilaterales Projekt mit Liberic/Tschechien

 

 

Orbis pictus - our world in pictures

 

Im Schuljahr 2013/14 startete der siebte Jahrgang das neue Comenius-Projekt gemeinsam mit der "Doctrina"-Partnerschule in Liberec (Tschechische Republik).   Begonnen wurde zunächst im Fach Kunst: Frau Roffael hauchte dem Projekt Leben ein, denn jeder Schüler und jeder Schülerin sollte im Kunstunterricht einen selbst gewählten Sachbereich mit eigenen Fotos und Zeichnungen bebildern und die Bilder in Englisch, Tschechisch und Deutsch beschriften. Einige der Wörterbuchseiten sind in Wechselrahmen im oberen Flur des Traktes B ausgestellt. Einige dieser Poster sind unter folgendem Link anzusehen:

 

https://mega.co.nz/#F!H9QxjLhK!du6cQrt7Jxp5Vvec7dk4jQ

 

Im Deutschunterricht beschäftigte sich die damalige Klasse 7L (jetzt 9L) mit Johann Amos Comenius und seinem Werk „Orbis Pictus“, das gewissermaßen die Idee zu unserem Projekt lieferte. Ergebnisse dieser Auseinandersetzung mit Comenius können hier eingesehen werden:

 

https://mega.co.nz/#F!ekY2wIbA!gniEX-g5iddtiwpqv2ECdA

 

 

Mit der Projektleiterin, Frau Greulich, fuhr dann eine AG "Comenius" im Frühjahr 2014 nach Liberec. Die Austauschgruppe kam schwer beeindruckt von der Reise zurück. Alle waren überwältigt von der Gastfreundschaft der Tschechen. Aus unzähligen Fotos wurden die schönsten ausgesucht und zusammen mit dem Reisebericht im Flur ausgestellt.

 

https://mega.nz/#F!3lJ22KrK!EhUOuaOYh3Krlz3Cw72-Aw

 

Mit im Reisegepäck nach Liberec war, neben Präsentationen über Wolfsburg und das Ratsgymnasium, auch ein Überblick über die Aktivitäten der Projektgruppe im ersten Jahr:

 

https://mega.nz/#!CpBnzBiL!w7reSH5IYHrzXv8MxLn4AMcPgCbkTnNaiqGnHYk17PI

 

Bis zum Gegenbesuch der Tschechen Ende April 2015 verging die Zeit mit der weiteren Arbeit am Wörterbuch und an einem Projektlogo sowie mit dem deutsch-tschechischen Austausch von Arbeitsergebnissen, für den auch Videokonferenzen via Skype dienten. Bilder von einer solchen Konferenz und weiteren Aktivitäten der Comenius-AG im zweiten Projektjahr gibt es hier:

 

https://mega.nz/#!304G1IzT!F3yQSUAQTvKqbJpK2NmH0kbcslDZPAw62obkeOkwg3I

 

Der Gegenbesuch der Tschechen fand vom 29.04. bis 08.05.2015 statt. Im Vordergrund standen natürlich das Kennenlernen der deutschen Familien, Wolfsburg und ein vielseitiges Programm: Museumsbesuche, Ausflüge nach Goslar und Berlin, ein Theaterworkshop, gemeinsame Sportaktivitäten, aber auch die Arbeit am Wörterbuch. Letzte Bilderseiten wurden mit den deutschen und tschechischen Begriffen versehen bzw. auf Richtigkeit überprüft, es entstanden aber auch noch neue Seiten in gemeinsamer Arbeit, unter anderem vier zu konkreten Umweltprojekten aus dem Ratsgymnasium. Die Projektteilnehmer arbeiten des Weiteren an Entwürfen für das Cover des Wörterbuches. Im Hoffmann-Museum bei einer gemeinsamen Aktion hergestellte Scherenschnitte fanden dabei Verwendung.

Eindrücke vom zehntägigen Besuch der tschechischen Freunde am Ratsgymnasium gibt es hier:

 

https://mega.nz/#F!vsRl3LqT!uadD6ojh6jhJcm7aN-d-kg

 

Inzwischen sind die Gäste wieder abgereist. Zum Teil haben sich sehr herzliche Freundschaften bei den Schülerinnen und Schülern, aber auch bei den Lehrkräften entwickelt.

Bei der Aulaveranstaltung am letzten Schultag stellte die Comenius-AG ihr Wörterbuch, das auch online angeschaut werden kann, vor:

 

https://mega.nz/#!K8gzEA4J!dfgv1I8Umu0WKpN2KRaOIYxqcMX09nwEcW-wZsWFE9I

 

Das Wörterbuch findet sich unter diesem Link:

 

https://mega.nz/#!a5p23RwI!X0n7BXJ1-if2qvMcNGqvOf_EWRx_zNPkwl0poV6WDbs 

 

Eine Ausstellung im Rathaus wird das Projekt beenden. Lesen Sie hier den Bericht zur Ausstellungseröffnung aus den Wolfsburger Nachrichten vom 17.10.2015.

 

Foto: Greu/Fr, Text: Greu/Fr

 

 

 

 

Comenius-Projekt 2012-2014: Learning School


1. Internationale Konferenz im Ratsgymnasium

Freitag, den 7.12.2012

Wie lernt man am besten? Durch den Lehrer, der fachlich und pädagogisch gebildet ist, oder vielleicht durch Schüler, die mit weniger Expertenwissen und einfache Sprache auf Schülerweise reduzieren? Was ist eigentlich besser? Und ist für jeden das gleiche besser?

Die Schüler und Lehrer im Projekt erproben die Fragen in der Praxis. Und das ging heute so:

  • Als Comenius-Schüler selbst in die Lehrerrolle schlüpfen.
  • Die ausländischen Gastschüler unterrichteten die 5. Klassen in ihrer Muttersprache.
  • Andere -Schüler wie Lehrer- schauten zu und protokollierten mit einem vorbereiteten Bogen.

Das obere Foto zeigt englische Schüler, die ein Sprachspiel mit der Klasse 6bs durchführten.

Text: Fr, Foto: englisches Comenius-Team 2012

 

Unser Projekt in der regionalen Presse:

http://www.wolfsburgerblatt.de/regionales/75204194-learning-school-am-ratsgymnasium

 

Vorbereitungskonferenz der Lehrergruppe

Tampere/Finnland, 9.-13.10.2012

Das neue Comenius-Projekt wird von Herrn Russé geleitet. Die finnischen Gastgeber sind neu im Projekt und lernten das Lehrerteam (oberes Foto) und die Arbeitsweise im Comenius-Projekt kennen. Wir vom Ratsgymnasium -Herr Russé, Frau Kerschl, Frau Frank- beschnupperten die neue Partnerschule aus dem PISA-Siegerland. Einige Ideen fließen nun ins Ratsgymnasium ein.

Text: Fr, Fotos: Ke

 

Unsere Partnerschulen

Vom jeweiligen Land genehmigte Schulen:

Ratsgymnasium in Wolfsburg/Deutschland

Tampereen yhteiskoulun lukio (Gymnasium) in Tampere/Finnland (Foto rechts)

Carlforsska Gymnasiet in Västeras/Schweden

Wolfreton School and Sixth form College in Kingston upon Hull/Großbritannien

Noarootsi Gymnaasium in Nuckö/Estland

 

Comenius-Projekt 2010-2012: Healthy School


Das Projekt ist abgeschlossen.

Unsere Partnerschulen

Noarootsi Gymnaasium in Nuckö/Estland

Ratsgymnasium in Wolfsburg/Deutschland

Carlforsska Gymnasiet in Västeras/Schweden

Wolfreton School in Kingston upon Hull/Großbritannien

 

April 2012, Großbritannien

Alle bereiten für diese Tagung folgende Themen vor:

1. Frauen und Männer haben unterschiedliche Motive, Sport zu betreiben.

2. Förderung von Spitzensportlern

Die Themen ergaben sich aus der Online-Befragung der Engländer. Die Auswertung war in Schweden erfolgt. Es gab überraschende Erkenntnisse, die zu diesen Themen führten.

 

Februar 2012, Schweden

Das Arbeitsthema lautete "Olympische Spiele in Västeras". Die internationalen Schülergruppen bearbeiteten jeweils aus Ländersicht die Aspekte von Sport im Rahmenthema Gesundheit. Dazu waren Plakate erstellt worden, die nun den Tagungsteilnehmern präsentiert wurden.

Auch der reale Sport kam nicht zu kurz, u.a. Kleinfeldspiele, Hockey und Eislaufen.
Ferner wurde die Online-Befragung der Engländer gemeinsam ausgewertet.

 

November 2011, Wolfsburg

Voller Hörsaal, Englisch als Kommunikationssprache. Alle Schülerinnen und Schüler der beteiligten Seminarfachkurse lauschten den Ergebnissen zum Thema der psychischen Gesundheit, die per Medienpräsentation dem sehr interessierten Publikum geboten wurden.

Am zweiten Tag fanden Workshops statt zur Weiterplanung des Projektes bezüglich der sportlichen Seite von Gesundheit. Das Rahmenprogramm bot ein Dinner auf der Aula-Bühne am Freitag und einen Tagesausflug nach Berlin am Samstag. Alle ausländischen Schüler waren in Gastfamilien untergebracht, die Lehrer wohnten in Hotels.

 

März 2011, Estland

Erste Schülerkontakte im Projekt, erstes Einfühlen in das Projektthema, erster Kontakt mit einem osteuropäischen Land.

Viele Gegensätze: Gut ausgestattete Internatsschule bei einfachem Lebensstandard in den Familien, große Herzlichkeit, hanseatisches Flair in Talinn, russisch und estnische Bevölkerung, die zusammenwächst.

 

Wie alles begann

Im November 2009 organisierte eine frisch konstituierte Comenius-Gruppe am Ratsgymnasium ein Arbeitstreffen zur Vorbereitung eines multilateralen Comenius-Projektes. Die Tagung mit Lehrer-und Schulleitungskollegen aus England, Estland und Schweden führte zum gemeinsamen Oberstufen-Vorhaben Healthy School, das wir nun 2010 bis 2012 unter Einbindung von insgesamt vier Seminarfachkursen durchführen.

Eine erste Tagung zur Feinplanung des Comenius-Projektes fand im Dezember 2010 in Västeras/Schweden statt. Für uns Deutsche war es eine der abenteuerlichsten Reisen, die man sich vorstellen kann, denn in Mitteleuropa herrschte Eis- und Schneechaos, sodass wir nach 36 Stunden Fahrt endlich ankamen. Spannend wurde die erste Reise mit 6 Schülern und 4 Lehrkräften im März 2011 nach Noarootsi-Nuckö/Estland. Nun waren auch die Schüler erheblich in die weitere Projektplanung eingebunden.